Vor den WM-Playoffs

Handballfrauen wollen Selbstvertrauen

SID
Freitag, 29.05.2015 | 13:24 Uhr
Angie Geschke will mit den Handballfrauen zur Weltmeisterschaft
© getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
World Series of Darts
World Series of Darts Finals -
Tag 1
NBA
Cavaliers @ Wizards
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia
NHL
Canadiens @ Blackhawks

Die deutschen Handballerinnen wollen mit einem Sieg gegen die Niederlande Selbstvertrauen für die WM-Play-off-Spiele gegen Russland tanken. "Wir haben den Schwerpunkt zuletzt auf die Abwehr gelegt. Das hat einen guten Eindruck gemacht, aber wir brauchen natürlich noch mehr Zeit zusammen", sagte Bundestrainer Jakob Vestergaard vor der Begegnung gegen den Nachbarn am Sonntag (15.30 Uhr) in Oldenburg.

Der Gegner wurde bewusst gewählt. "Sie spielen sehr schnell. Das brauchen wir, wenn wir unsere Abwehr entwickeln wollen", sagte Vestergaard. Mit den Niederländerinnen hat die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) noch eine Rechnung offen. Bei der Europameisterschaft im Dezember 2014 hatte Deutschland das Auftaktspiel gegen die Niederlande verloren und am Ende den enttäuschenden zehnten Platz belegt.

Wichtiger als das Spiel am Sonntag sind aber die Begegnungen gegen Russland. Dabei geht es um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Dänemark (5. bis 20. Dezember 2015) und den Verbleib in der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio. "Die Spiele gegen Russland haben eine große Bedeutung für den deutschen Frauenhandball, dessen muss sich jeder bewusst sein", sagte Linksaußen Angie Geschke.

Das Hinspiel gegen die Osteuropäerinnen wird am 7. Juni in der Anhalt-Arena in Dessau-Roßlau ausgetragen, die Entscheidung fällt sechs Tage später in Astrachan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung