Attraktivität soll gesteigert werden

Kretzschmar: Playoff-Spiele in HBL

SID
Donnerstag, 16.04.2015 | 15:20 Uhr
Stefan Kretzschmar würde HBL mit Playoff-Spielen spannender finden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Stefan Kretzschmar hält die Einführung von Playoff-Spielen in der Bundesliga für reizvoll. "Ich bin ein großer Freund der Playoffs. Ich halte das System für sehr sinnvoll und gut, weil man die Attraktivität der Sportart dadurch nochmal extrem steigert und einen zusätzlichen Spannungsfaktor reinbringt", schrieb der frühere Nationalspieler in seiner Kolumne auf Sport1.de.

Ihm sei klar, dass der Saisonverlauf auf den Kopf gestellt werden könne, wenn eine Mannschaft in den Playoffs ein paar Verletzte hätte, sagte der 42-Jährige. Aber mit diesem Risiko müsse jede Mannschaft klarkommen.

In der vergangenen Woche hatte Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga (HBL), die Einführung einer Meisterrunde der besten vier Mannschaften ins Gespräch gebracht. Bereits von 1990 bis 1992 war der deutsche Meister in der Bundesliga durch Playoff-Spiele ermittelt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung