Mittwoch, 15.04.2015

Nach Nierenverletzung

Lindberg verlässt Charité

Der dänische Handball-Nationalspieler Hans Lindberg vom Bundesligisten HSV Hamburg hat zwei Wochen nach seiner schweren Nierenverletzung das Berliner Charité-Klinikum verlassen.

Hans Lindberg befindet sich nach seiner Nierenverletzung auf dem Weg der Besserung
© getty
Hans Lindberg befindet sich nach seiner Nierenverletzung auf dem Weg der Besserung

Der 33 Jahre alte Rechtsaußen ist nach Vereinsabgaben nach Hamburg zurückgekehrt, wo er sich in den kommenden Wochen regelmäßigen urologischen Untersuchungen unterziehen muss.

"Wir sind froh, dass Hans Lindberg zurück in Hamburg ist, wo er im Kreise seiner Familie und Freunde von seiner schweren Verletzung gesund werden kann", sagte HSV-Geschäftsführer Christian Fitzek: "Wir können noch nicht sagen, wann er wieder ins Training einsteigen kann, freuen uns aber auf den Tag, an dem er wieder bei uns ist."

Lindberg hatte sich am 1. April bei der 25:28-Niederlage in der Bundesliga bei den Füchsen Berlin bei einem Zusammenstoß verletzt. Noch während der Partie war er mit dem Notarzt in die Charité gebracht worden, wo er die Nacht auf der Intensivstation verbrachte.

Hans Lindberg im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.