EM-Qualifikation 2015

Frankreich siegt - Kroatien patzt

Von SPOX
Donnerstag, 30.04.2015 | 12:41 Uhr
Michael Guigou war mit sechs Treffern erfolgreichster französischer Schütze
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Frankreich hat in der EM-Qualifikation in Mazedonien gewonnen und damit das Ticket für das Turnier in Polen so gut wie sicher in der Tasche. Kroatien kassierte in Norwegen eine Niederlage, die Schweiz sorgt sich um Dr. Rolf Brack.

Nationaltrainer Claude Onesta musste auf Kapitän Jerome Fernandez und Daniel Narcisse verzichten. Dennoch reichte es für die Equipe Tricolore, die bisher alle ihre Qualispiele gewonnen hat, zu einem knappen 27:25-Sieg.

Bester Werfer der Franzosen war Michael Guigou mit sechs Treffern, bei Mazedonien war Kiril Lazarov mal wieder mehr oder weniger eine One-Man-Show.

Im zweiten Spiel der Gruppe setzte sich Tschechien mit 30:26 in der Schweiz durch. Ganz bitter: Handball-Professor Brack musste wenige Stunden vor der Partie sein Erscheinen absagen. Der Trainer der Eidgenossen leidet offenbar an einer Lungenentzündung.

Norwegen schlägt Kroatien

Kroatien unterlag derweil überraschend mit 26:27 in Norwegen. Sekunden vor Schluss vergab dabei Luka Stepancic die Chance zum Ausgleich. Espen Lie Hansen und Sandor Sagosen trafen jeweils fünf Mal für die Gastgeber, Ivan Cupic kam auf Seiten der Kroaten ebenfalls auf fünf Tore.

Auch Schweden hat durch das 28:24 gegen Slowenien einen großen Schritt Richtung EM-Teilnahme gemacht. Island feuerte Serbien mit 38:22 aus der Halle, beide Mannschaften liegen punktgleich an der Spitze.+

Alle Handball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung