Titel gerät aus den Augen

Löwen verlieren in Wetzlar

SID
Freitag, 17.04.2015 | 21:42 Uhr
Für Uwe Gensheimer und die Rhein-Neckar Löwen rückt der Meistertitel langsam in weite Ferne
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Die Rhein-Neckar Löwen sind in der Handball-Bundesliga überraschend gestolpert und verlieren den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte aus den Augen. Der Tabellenzweite verlor bei der HSG Wetzlar 27:31 (10:15) und liegt mit 53:9 Punkten zwei Zähler hinter Rekordchampion THW Kiel (55:7).

Die Löwen, bei denen Rückraumspieler Alexander Petersson acht Tore warf, kassierten ihre vierte Saisonniederlage - drei davon gegen krasse Außenseiter. Das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen hatte zuvor bereits gegen den Bergischen HC und den HC Erlangen gepatzt sowie das Hinspiel gegen Kiel verloren. Für Wetzlar traf Kent Robin Tönnesen (8) am häufigsten.

Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit kamen die Löwen im zweiten Abschnitt zwar noch einmal heran und schnupperten beim Stand von 22:24 am Ausgleich. Im Endspurt häuften sich die Fehler jedoch wieder, Wetzlar hatte keine Mühe den überraschenden Erfolg zu sichern.

Die HBL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung