Dienstag, 24.03.2015

THW zieht Löwen-Schreck aus Ungarn

Kiel im Viertelfinale gegen Pick Szeged

Rekordmeister THW Kiel hat für das Viertelfinale der Champions-League ein gutes Los erwischt: Der Bundesliga-Tabellenführer trifft auf Pick Szeged und könnte die Rhein-Neckar Löwen rächen, die am vergangenen Wochenende im Achtelfinale der Königsklasse überraschend an den Ungarn gescheitert waren.

Dominik Klein (r.) und Co. treffen im Viertelfinale auf Pick Szeged
© getty
Dominik Klein (r.) und Co. treffen im Viertelfinale auf Pick Szeged

"Szeged ist nicht zu unterschätzen", sagte Kiels Kreisläufer und Nationalspieler Patrick Wiencek bei Sky.

Das Hinspiel zwischen Kiel und dem amtierenden EHF-Pokalsieger findet zwischen dem 8. und 12. April in Ungarn statt. Das Rückspiel wird in der Zeit zwischen dem 15. und 19. April in Kiel ausgetragen. Das ergab die Auslosung am Dienstag in Wien.

In den weiteren Partien spielen Croatia Zagreb gegen FC Barcelona, Vardar Skopje trifft auf KS Vive Kielce und Paris St. Germain spielt gegen MKB Veszprem.

Kiel einziges deutsches Team

Der dreimalige Champions-League-Sieger Kiel hatte sich im Achtelfinale klar mit zwei Siegen gegen Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt durchgesetzt. Da auch die Rhein-Neckar Löwen überraschend in der Runde der letzten 16 gescheitert waren, ist der Deutsche Handballbund (DHB) zum ersten Mal seit der Einführung des aktuellen Modus der Königsklasse (2009) nur mit einer Mannschaft im Viertelfinale vertreten.

Seit 2011 waren sogar stets zwei deutsche Teams beim Final Four in Köln dabei. Die diesjährige Endrunde am Rhein findet am 30./31. Mai statt. "Wir wollen unbedingt nach Köln. Es wird Zeit, dass man den Titel noch einmal holt", sagte Wiencek.

Pick Szeged wird vom spanischen Weltmeister-Trainer Juan Carlos Pastor (WM-Titel 2005) gecoacht. Leistungsträger sind Zsolt Balogh und Dean Bombac aus Slowenien.

EHF-Cup: HSV gegen Eskiltuna

Im Viertelfinale des EHF-Cups bekommt es Ex-Meister HSV Hamburg mit Eskilstuna Guif/Schweden zu tun, während Europapokal-Neuling MT Melsungen gegen Skjern Haandbold/Dänemark spielt. Zunächst müssen die Bundesligisten auswärts antreten (11./12. April), die Rückspiele sind für den 18./19. April terminiert.

Die Füchse Berlin profitieren vom Bonus des Gastgebers und sind automatisch für die EHF-Cup-Finalrunde (16./17. Mai) der letzten vier Klubs in der Max-Schmeling-Halle qualifiziert.

Die Handball-Champions-League im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.