Freitag, 13.03.2015

Nach Heimpleite in der Champions League

Rhein-Neckar Löwen vor dem Aus

Nach einer überraschenden Heimpleite müssen die Rhein-Neckar Löwen in der Handball-Champions-League um das Weiterkommen bangen. Der Tabellenzweite der Bundesliga unterlag im Achtelfinal-Hinspiel dem ungarischen Vertreter Pick Szeged 30:34 (17:16).

Im Hinspiel des CL-Achtelfinals verloren die Rhein-Neckar-Löwen mit 30:34
© getty
Im Hinspiel des CL-Achtelfinals verloren die Rhein-Neckar-Löwen mit 30:34

Im Rückspiel in Szeged am kommenden Sonntag benötigt das Team von Trainer Nikolaj Jacobsen eine deutliche Leistungssteigerung.

In der heimischen Arena liefen die Löwen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Erst kurz vor dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber verkürzen und für kurze Zeit sogar in Führung gehen.

Doch auch in den zweiten 30 Minuten spielten die Ungarn effektiver, während die Löwen einige Schwächen offenbarten. Letztlich reichten auch acht Tore von Kapitän Uwe Gensheimer nicht zum Sieg. Szegeds Roberto García Parrondo war mit neun Treffern bester Akteur auf dem Parkett.

Die Rhein-Necker-Löwen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Du Rietz hört mit gerade einmal 27 Jahren auf

HBL: Rhein-Neckar-Löwe du Rietz beendet Karriere

Gudjon Valur Sigurdsson war bester Löwen-Schütze gegen Kielce

CL: Löwen mit Statement gegen Titelverteidiger Kielce

Der THW Kiel trifft im Spitzenspiel der HBL auf die Rhein-Neckar Löwen

Bilyk vor Löwen: "Freue mich riesig"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.