Keine Nachfolge als DHB-Präsident

Brand: "Andere Lebensplanung"

SID
Dienstag, 24.03.2015 | 14:59 Uhr
Heiner Brand wird nicht die Nachfolge von Bernhard Bauer antreten
© getty
Advertisement
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Heiner Brand steht für die Nachfolge des zurückgetretenen DHB-Präsidenten Bernhard Bauer nicht zur Verfügung. "Es ist mir schon klar, dass mein Name wieder ins Spiel gebracht wird, aber ich habe eine andere Lebensplanung", sagte der 63 Jahre alte Weltmeistertrainer von 2007 im Gespräch mit Sky Sport News HD am Dienstag.

Er habe stets geglaubt, "und ich glaube es immer noch", dass Bernhard Bauer der ideale Präsident für den DHB gewesen sei: "Deshalb hatte ich auch keine Veranlassung, mir über einen Nachfolger Gedanken zu machen." Allerdings habe er bereits 2013 vor der Wahl Bauers signalisiert, dass er nicht zur Verfügung stehe: "Und daran hat sich nichts geändert."

Bauer hatte am Montag nach 547 Tagen im Amt überraschend seinen Rücktritt erklärt. Über die Nachfolge entscheidet der DHB im Rahmen eines noch nicht terminierten außerordentlichen Bundestages.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung