Champions-League

THW Kiel gewinnt letztes Gruppenspiel

SID
Donnerstag, 19.02.2015 | 20:56 Uhr
Alfred Gislason und sein Team siegten gegen Meschkow Brest klar mit 33:22
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Der THW Kiel hat auch sein letztes Gruppenspiel in der Champions League gewonnen. Gegen den weißrussischen Meister HC Meschkow Brest siegten die Norddeutschen 33:22 (17:11).

Bereits zuvor hatte das Team von Trainer Alfred Gislason als Gruppensieger festgestanden. Brest verpasste durch die Niederlage die Teilnahme am Viertelfinale.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase zog der THW trotz Schonung einiger Stammkräfte von 10:9 über 15:10 auf 17:11 davon und sorgte bereits zur Halbzeit für eine Vorentscheidung.

Auch nach der Pause machten die Kieler es den Gästen, die einen Sieg für das Erreichen der nächsten Runde benötigt hätten, mit ihrer kompakten 6:0-Deckung denkbar schwer und bauten die Führung weiter aus. Bester Torschütze der Gastgeber war Marko Vujin mit sechs Treffern.

Alle Infos zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung