Trainer vom Thüringer HC

Müller weiterhin ÖHB-Teamchef

SID
Mittwoch, 25.02.2015 | 15:48 Uhr
Müller hat seinen Vertrag beim österreichischen Handballverband auf unbestimmte Zeit verlängert
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Der mehrfache Meistertrainer Herbert Müller vom Handball-Bundesligisten Thüringer HC hat seinen Vertrag als Teamchef der österreichischen Handball-Frauen auf unbestimmte Zeit verlängert.

Dies teilte der Österreichische Handballbund (ÖHB) am Mittwoch mit. Müller, der den THC zuletzt zu vier Meisterschaften geführt hatte, betreut die Österreicherinnen seit 2004 und arbeitet seit 2010 in Doppelfunktion auch für die Thüringerinnen.

"Wir sind mit der Arbeit von Herbert Müller seit Jahren zufrieden, das Frauen-Nationalteam hat in seiner Ära bereits große Erfolge gefeiert", sagte ÖHB-Generalsekretär Martin Hausleitner: "Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre und haben gemeinsam mit ihm und der Mannschaft große Ziele wie die Qualifikation für eines der nächsten Großereignisse."

Müller hatte mit dem ÖHB-Team bei der EM 2004 in Ungarn, der EM 2006 in Schweden und der WM 2009 in China jeweils den zehnten Platz erreicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung