Kantersieg gegen Balingen

Kiel übernimmt Tabellenführung

SID
Mittwoch, 25.02.2015 | 22:10 Uhr
Rune Dahmke erzielte elf Treffer für die Kieler
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Rekordmeister THW Kiel hat die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga vorerst zurückerobert. Das Team von Trainer Alfred Gislason feierte einen 37:18 (21:6)-Kantersieg gegen die HBW Balingen-Weilstetten und verdrängte die am Mittwoch spielfreien Rhein-Neckar Löwen auf den zweiten Rang.

Top-Scorer der Kieler war Rune Dahmke mit elf Treffern, bei den chanenlosen Balingern kamen Olivier Nyokas und Sascha Ilitsch als beste Werfer lediglich auf jeweils drei Tore.

Die Löwen haben im Top-Spiel am Samstag gegen die SG Flensburg-Handewitt die Möglichkeit, wieder auf die Spitzenposition zu klettern. Der von Personalproblemen geplagte Champions-League-Sieger Flensburg fand derweil in die Erfolgsspur zurück und tankte Selbstvertrauen für das Kräftemessen mit den Löwen.

Flensburg schlägt Lübbecke

Nach zuletzt zwei Niederlagen gewannen die Norddeutschen die Nachholpartie des 20. Spieltags gegen den TuS N-Lübbecke nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang 25:21 (13:13).

In der Tabelle belegt Flensburg den dritten Rang. Linksaußen Anders Eggert war mit sechs Toren Top-Scorer der Flensburger. Lübbecke hatte in Gabor Langhans, Ramon Tauabo und Tim Remer (alle vier) seine besten Werfer. Die MT Melsungen kassierte nach zuletzt drei Siegen in Serie beim 23:26 (10:14) gegen den HSV Hamburg wieder einen Rückschlag.

Alle Infos zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung