Handball

"Eine große Ehre"

SID
Dagur Sigurdsson zog mit dem dem DHB-Team als Gruppensieger ins Achtelfinale ein
© getty

Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat die Glückwünsche von Weltmeistercoach Joachim Löw mit Freude zur Kenntnis genommen. "Das ist eine große Ehre für mich", sagte Sigurdsson dem "SID" am Sonntag in Doha: "Ich halte sehr viel von ihm. Das ist wirklich schön."

Löw hatte den deutschen Handballern und ihrem isländischen Trainer zuvor für den weiteren Verlauf der WM in Katar viel Glück gewünscht. "Mittlerweile bin ich ein bisschen Fan geworden", hatte Löw erklärt.

DHB-Sieg gegen Saudi-Arabien in der Analyse

Sigurdsson richtete den Fokus nach dem souveränen Gruppensieg (9:1-Punkte) auf das Achtelfinale gegen Ägypten am Montag (16.30 Uhr). "Wir sind mitten in der Vorbereitung auf das Spiel", sagte der 41-Jährige, der beim 36:19-Erfolg gegen Saudi-Arabien sämtlichen Stammspielern eine Pause gegönnt hatte: "Das ist ein großer Vorteil für uns. Wir hatten vier sehr schwere Spiele, die sehr viel Kraft und Energie gekostet haben - auch im Kopf." Nun sei das Team wieder frischer und habe neue Kraft getankt. "Die werden wir gegen die körperlich starken Ägypter auch brauchen. Da ist ein klarer Kopf gefragt", sagte Sigurdsson.

Die WM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung