Magdeburg gewinnt Verfolgerduell

Kiel bleibt Spitze - Flensburg souverän

SID
Freitag, 26.12.2014 | 16:47 Uhr
Mattias Andersson (l.) und die Flensburger gewannen gegen Balingen-Weilstetten souverän
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der THW Kiel hat das Jahr mit einem Sieg beendet und geht als Tabellenführer der Bundesliga in die WM-Pause. Der Rekordchampion setzte sich am 20. Spieltag mit 32:25 (16:12) gegen die HSG Wetzlar durch und hat nun 36:6 Punkte auf dem Konto. Die zweitplatzierten Rhein-Neckar Löwen (32:6) können mit einem Sieg am Samstag im Spiel beim HSV Hamburg noch auf zwei Punkte heranrücken.

Kiel hatte in Rune Dahmke, Niclas Ekberg und Domagoj Duvnjak seine Erfolgsgaranten, die mit jeweils sieben Treffern zum Sieg beitrugen.

Die SG Flensburg-Handewitt (32:8) belegt nach einem ungefährdeten Pflichtsieg weiter Rang drei. Der Champions-League-Sieger gewann ein Nachholspiel 32:18 (15:8) gegen die HBW Balingen-Weilstetten, für Flensburg war es der höchste Liga-Sieg der laufenden Saison.

Der SC Magdeburg kann als derzeit einziger Klub mit dem Spitzentrio Schritt halten. Der Altmeister siegte im Verfolgerduell bei Frisch Auf Göppingen mit 36:33 (19:12) und liegt als Vierter nur einen Punkt hinter Flensburg. Die Füchse Berlin kommen derweil weiterhin nicht in Tritt. Beim Tabellennachbarn VfL Gummersbach unterlag der Pokalsieger mit 26:27 (11:17) und ist nun Zehnter.

Der TBV Lemgo liegt trotz eines 34:29 (16:14)-Sieges gegen die MT Melsungen weiter auf dem vorletzten Platz, der Bergische HC setzte sich durch einen 32:27 (13:13)-Erfolg gegen Aufsteiger HC Erlangen zudem weiter von den Abstiegsrängen ab.

Alles zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung