Handball

Lösbare Aufgaben für deutsches Trio

SID
Donnerstag, 04.12.2014 | 12:45 Uhr
Kentin Mahe und die Hamburger wollen in die nächste Runde einziehen
© getty

Die deutschen Handball-Teams haben in der Gruppenphase des EHF-Pokals anspruchsvolle, aber machbare Aufgaben zu lösen. Der HSV Hamburg, Champions-League-Sieger von 2013, trifft in der Gruppe A auf den slowenischen Vertreter Gorenje Velenje, den Schweizer Vize-Meister Pfadi Winterthur und Haslum HK aus Dänemark. Das ergab die Auslosung am Donnerstag in Wien.

Vorjahres-Halbfinalist Füchse Berlin muss sich in der Gruppe C mit dem FC Porto (Portugal), HC Vojvodina (Serbien) und Skjern HB (Dänemark) auseinandersetzen. MT Melsungen misst sich bei seiner EHF-Cup-Premiere in der Gruppe D mit Balatonfüredi KSE aus Ungarn, Eskilstuna Guif (Schweden) und RK Nexe (Kroatien).

Die Gruppenphase beginnt im Februar. Die ersten Beiden der vier Gruppen ziehen ins Viertelfinale ein. Der Titelverteidiger, der ungarische Vize-Meister Pick Szeged, spielt diese Saison in der Champions League.

Alle Infos zum HSV Hamburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung