Dienstag, 23.12.2014

HSV-Mäzen will THW-Coach

Rudolph wünscht sich Gislason

Mäzen Andreas Rudolph wünscht sich Coach Alfred Gislason vom deutschen Rekordmeister THW Kiel als neuen Trainer beim Bundesligisten HSV Hamburg. "Vielleicht hätte er ja mal Lust auf eine neue Herausforderung. Wir brauchen jemanden, der mit uns eine neue Ära einleitet", sagte der 59-Jährige im Gespräch mit "Sport Bild".

Alfred Gislason hat das Interesse des HSV Hamburg geweckt
© getty
Alfred Gislason hat das Interesse des HSV Hamburg geweckt

Der letztjährige Champions-League-Gewinner HSV Hamburg hatte sich vor einer Woche von dem Franzosen Christian Gaudin getrennt. Übergangscoach bei den Hanseaten ist der bisherige Co-Trainer Jens Häusler. Der Kontrakt des Isländers Gislason, seit 2008 beim THW unter Vertrag, läuft noch bis 2017, und ein Wechsel ist für den einstigen Bundesliga-Profi derzeit kein Thema.

"Ich bin in Kiel sehr zufrieden", sagte Gislason den Kieler Nachrichten wenige Stunden vor dem HSV-Gastspiel in der Arena an der Ostsee.

Die HBL in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Kim Ekdahl Du Rietz beendet im Sommer seine Karriere

Du Rietz: "Ich gehe nicht auf Weltreise"

Dragan Jerkovic verlässt Stuttgart

Stuttgart holt Keeper Maier aus Lemgo

Andreas Wolff könnte dritter deutscher Welthandballer werden

Wolff Kandidat bei Welthandballer-Wahl


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.