HSV-Mäzen will THW-Coach

Rudolph wünscht sich Gislason

SID
Dienstag, 23.12.2014 | 10:39 Uhr
Alfred Gislason hat das Interesse des HSV Hamburg geweckt
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Mäzen Andreas Rudolph wünscht sich Coach Alfred Gislason vom deutschen Rekordmeister THW Kiel als neuen Trainer beim Bundesligisten HSV Hamburg. "Vielleicht hätte er ja mal Lust auf eine neue Herausforderung. Wir brauchen jemanden, der mit uns eine neue Ära einleitet", sagte der 59-Jährige im Gespräch mit "Sport Bild".

Der letztjährige Champions-League-Gewinner HSV Hamburg hatte sich vor einer Woche von dem Franzosen Christian Gaudin getrennt. Übergangscoach bei den Hanseaten ist der bisherige Co-Trainer Jens Häusler. Der Kontrakt des Isländers Gislason, seit 2008 beim THW unter Vertrag, läuft noch bis 2017, und ein Wechsel ist für den einstigen Bundesliga-Profi derzeit kein Thema.

"Ich bin in Kiel sehr zufrieden", sagte Gislason den Kieler Nachrichten wenige Stunden vor dem HSV-Gastspiel in der Arena an der Ostsee.

Die HBL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung