Neue Hoffnung auf Live-Bilder

WM 2015 doch im Free-TV?

SID
Donnerstag, 18.12.2014 | 13:12 Uhr
Die Fans können auf Live-Bilder von der deutschen Nationalmannschaft hoffen
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die deutschen Fans dürfen sich nach der Absage von ARD und ZDF neue Hoffnungen auf Live-Bilder von der Handball-WM in Katar (15. Januar bis 1. Februar 2015) machen. "Sport1" hat ein Angebot für die Live-Rechte aller Spiele auf den Verbreitungswegen Pay-TV und Online/Mobile abgegeben. Einen entsprechenden Bericht des Wirtschaftsmagazins Sponsors bestätigte ein Sprecher des Senders dem "SID" am Donnerstag.

Damit wären die Spiele der deutschen Nationalmannschaft auf den Kanälen Sport1+ und Sport1.de per Internet-Livestream zu sehen. Laut "Sport1"-Geschäftsführer Olaf Schröder sei aber erst im Januar mit einer Entscheidung zu rechnen.

Der DHB hatte zuletzt mehrfach betont, im Poker um eine TV-Übertragung der deutschen Spiele noch auf eine Last-Minute-Lösung zu hoffen. "Wir arbeiten intensiv an dem Thema und tun unser Möglichstes", sagte DHB-Generalsekretär Mark Schober kürzlich: "Ich weiß, dass mehrere Optionen auf dem Tisch liegen."

Deprimierende Situation

ARD und ZDF hatten die Verhandlungen mit Rechteinhaber beIN über eine Übertragung des Turniers im Wüstenstaat am 2. Dezember beendet und damit große Bestürzung in der Handballszene ausgelöst.

"Die Situation ist für uns extrem deprimierend", sagte Schober. Es gebe einen Verkäufer "und womöglich mehrere Käufer. Wir als DHB stehen irgendwo dazwischen, was die Situation extrem schwer macht".

Sollte kein TV-Vertrag mehr zustande kommen, lägen die letzten Hoffnungen auf einer Übertragung auf Sportdeutschland.tv, dem Internetfernsehen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Der DOSB signalisierte für diesen Fall ein Interesse, die Rechte für eine Summe von "unter 100.000 Euro" erwerben zu wollen.

Die Tabelle der HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung