Die Laura Steinbach Kolumne

"Bock, den Gastgeber zu schlagen"

SID
Dienstag, 09.12.2014 | 17:12 Uhr
Nach dem Fehlstart in die EM-Endrunde wollen Laura Steinbach (l.) und Co. gegen Kroatien angreifen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Das Auftaktspiel der Europameisterschaft in Kroatien und Ungarn ging überraschend verloren: In ihrer SPOX-Kolumne erklärt Nationalspielerin Laura Steinbach, welche Fehler gegen Holland gemacht wurden, wie der freie Tag ablief - und wie sich das Team sich auf die Partie gegen Kroatien vorbereitet hat.

Liebe Handball-Fans,

wir sind immer noch sehr enttäuscht über die Niederlage am Montag gegen Holland. Eigentlich hatten wir einen guten Start hingelegt, aber irgendwie ging uns dann der Faden verloren. Uns hat im Angriff der Mut gefehlt, wir haben zu viel quer gespielt und sind nicht mehr konsequent in die Lücken gestoßen. So haben wir die Holländerinnen immer wieder zu Tempogegenstößen eingeladen. Nach der Pause sind wir dann dem Rückstand hinterhergelaufen und haben die Kurve leider nicht mehr gekriegt. Das war sehr bitter.

Laura Steinbach im Interview: "Die schmissen mich aus dem Bett"

Für hängende Köpfe hat das im Team aber nicht gesorgt. Wir wissen, dass wir die Fehler vom Montag abstellen müssen, wenn wir am Mittwochabend gegen Co-Gastgeber Kroatien gewinnen wollen. Vor allem im Rücklauf müssen wir noch konsequenter sein. Ich bin aber zuversichtlich, dass uns das gelingt.

Nach der Partie war ich erst einmal lange bei der Physiotherapie und bin relativ spät ins Bett. Die Niederlage hat mich aber nicht zu lange beschäftigt. Klar, man kann Spiele gewinnen, sie aber auch verlieren. Ich sehe es positiv: Nur wer gelernt hat zu verlieren, der hat auch die Möglichkeit, wieder zu gewinnen.

Guter erster Eindruck

Am freien Tag haben wir um zehn gefrühstückt, nach dem Mittagessen gab es dann eine kurze Besprechung inklusive Videoanalyse - und danach nahmen wir die 50-minütige Busfahrt zur Halle in Varazdin in Angriff. Im Training haben wir uns auf das Spiel gegen Kroatien vorbereitet, das war eine richtig intensive Einheit. So hatten wir es uns verdient, den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Insgesamt ist mein erster Eindruck sehr positiv: Das Turnier ist gut organisiert, das Hotel ist toll, auch das Essen ist super. Die Voraussetzungen sind also gut, wir können uns nicht beklagen.

Ungarn, Dänemark oder Norwegen? Hier geht's zum Tippspiel zur EM 2014.

Gegen Kroatien wird die Atmosphäre in der Halle noch einmal intensiver sein, aber das macht ja auch Spaß. Und wir sind sehr zuversichtlich: Jeder von uns hat richtig Bock, den Gastgeber zu schlagen - also drückt uns die Daumen!

Bis dann!

Eure Laura

Laura Steinbach, 29, wechselte 2014 von Ferencvaros Budapest nach Berlin. Die 1,81 m große Rückraumspielerin begann ihre Karriere bei der TuS Metzingen, bevor es sie über Trier nach Leverkusen zog. In der deutschen Nationalmannschaft debütierte Steinbach 2006 in Riesa gegen Kroatien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung