Mittwoch, 19.11.2014

Kiel bleibt dran

Löwen weiter Spitzenreiter

Die Rhein-Neckar Löwen haben die Tabellenführung in der Bundesliga erfolgreich verteidigt. Der deutsche Vizemeister gewann sein Heimspiel gegen die HSG Wetzlar 27:20 (15:12) und bleibt mit nun 26:4 Punkten Erster.

Uwe Gensheimer war erneut bester Werfer bei den Rhein-Neckar Löwen
© getty
Uwe Gensheimer war erneut bester Werfer bei den Rhein-Neckar Löwen

Titelverteidiger THW Kiel setzte sich im Verfolgerduell bei Frisch Auf Göppingen 29:25 (18:9) durch (RE-LIVE) und hat die gleiche Punktebilanz wie die Löwen, allerdings das schlechtere Torverhältnis. Göppingen (20:8) ist Tabellenvierter.

In Lauerstellung bleibt Champions-League-Sieger SG Flensburg-Handewitt nach einem 32:26 (17:11) gegen den TSV Hannover-Burgdorf. Die Flensburger haben damit 20:6 Punkte auf dem Konto.

Im Kellerduell setzte sich der Vorletzte TSG Friesenheim gegen Schlusslicht SG BBM Bietigheim 26:20 (9:7) durch. MT Melsungen siegte bei Aufsteiger HC Erlangen 31:28 (19:13) und kletterte damit auf Platz elf.

Bester Spieler der vor allem defensiv starken Rhein-Neckar Löwen war Nationalspieler Uwe Gensheimer, der achtmal erfolgreich war. Bei Wetzlar erzielte Steffen Fäth sieben Tore. Stärkster Kieler war in Göppingen der Kroate Domagoj Duvnjak, der neun Treffer verbuchte.

Beim Flensburger Heimsieg kamen Lars Kaufmann, Anders Eggert und Lasse Svan Hansen jeweils auf fünf Treffer.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.