Handball

Leipzig erreicht Hauptrunde

SID
HC Leipzig zieht in die Hauptrunde der Champions League ein
© getty

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben die Hauptrunde in der Champions League erreicht. Das Team von Trainer Norman Rentsch gewann in der Gruppe A nach dem 42:22 im Hinspiel auch das Rückspiel gegen Hypo Niederösterreich mit 24:18 (12:7) und thront mit nunmehr sechs Punkten aus vier Spielen weiterhin an der Tabellenspitze.

Erfolgreichste Werferin des HCL in Wien war Rückraumspielerin Karolina Kudlacz (6/1). Am nächsten und übernächsten Wochenende bestreitet Leipzig noch die beiden Gruppenspiele gegen Dinamo Sanara/Russland und bei Krim Mercator/Slowenien.

Zweite deutsche Mannschaft in der Gruppenphase der Champions League ist Meister Thüringer HC, der am Sonntagabend beim letztjährigen Finalisten Buducnost Podgorica mit 14:23 (6:11) unter die Räder geriet.

Der THC hat von seinen vier Spielen in der Gruppe B drei verloren, darunter am vergangenen Sonntag das Hinspiel gegen Podgorica (22:27). Der montenegrinische Double-Gewinner, bei dem Nationaltorhüterin Clara Woltering unter Vertrag steht, leistete sich hingegen noch keinen Ausrutscher und feierte den vierten Sieg im vierten Spiel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung