HSV verliert in Göppingen

SID
Sonntag, 09.11.2014 | 19:10 Uhr
Christian Gaudin hatte erstmals nach sechs Spielen wieder nichts zu Lachen
© getty

Nach sechs Siegen in Serie hat der HSV Hamburg in der Handball-Bundesliga erstmals wieder eine Niederlage kassiert. Beim Tabellendritten Frisch Auf Göppingen unterlag der frühere Champions-League-Sieger mit 23:26 (8:15) und rutschte durch die Niederlage vom fünften auf den sechsten Rang ab.

Pokalsieger Füchse Berlin schob sich dank des 30:24 (13:12) gegen die TSG Friesenheim am HSV vorbei auf den fünften Platz. Auf Rang sechs verbesserte sich der SC Magdeburg durch ein 37:33 (14:12) gegen MT Melsungen. Der VfL Gummersbach bleibt nach dem 29:29 (18:15) gegen den TSV Hannover-Burgdorf im Tabellenmittelfeld.

Henrik Toft Hansen war mit fünf Treffern bester Werfer aufseiten der Gäste, Marcel Schiller traf siebenmal für Göppingen. Pascal Hens, der insgesamt dreimal erfolgreich war, erzielte in der 26. Spielminute mit seinem ersten Treffer im Spiel sein insgesamt 1700. Pflichtspieltor für den HSV.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung