Mittwoch, 05.11.2014

Handball-EM der Frauen

Jensen nominiert 28er Kader

Bundestrainer Heine Jensen hat 28 Spielerinnen in seinen erweiterten Kader für die Europameisterschaft im Dezember in Ungarn und Kroatien berufen. Nur aus diesem Kreis kann Jensen die maximal 16 Namen auswählen, die er letztlich mit zur EM nimmt. Auch Nachnominierungen sind nur aus diesem Aufgebot möglich.

Heine Jensen hat seinen Kader für die EM in Ungarn und Kroatien bekannt gegeben
© getty
Heine Jensen hat seinen Kader für die EM in Ungarn und Kroatien bekannt gegeben

"Bereits diese ersten Entscheidungen sind uns in diesem Jahr nicht leicht gefallen, und die endgültige Nominierung wird uns richtig fordern. Für uns Trainer ist das eine gute Situation, denn das spricht für ein Mehr an Qualität", sagte Jensen. Für ihn und seine Mannschaft beginnt die unmittelbare EURO-Vorbereitung am 25. November mit dem Trainingslager in Kamen-Kaiserau. Darin eingebettet sind zwei Testspiele gegen Rumänien am 29. November in Krefeld (16.00) und am 30. November in Hamm (15.00).

In der EM-Vorrunde trifft Deutschland in Varazdin auf die Niederlande (8. Dezember), Co-Gastgeber Kroatien (10. Dezember) und Schweden (12. Dezember). Die ersten drei Teams aus jeder der vier Vorrundengruppen erreichen die zweite Turnierphase und nehmen die untereinander erzielten Punkte mit. Hauptrundenspieltage sind der 14., 16. und 17. Dezember. Halbfinals und Medaillenspiele finden am 19. und 21. Dezember in der ungarischen Hauptstadt Budapest statt.

Der erweiterte 28er-Kader der deutschen Nationalmannschaft

Tor: Clara Woltering (Buducnost Podgorica/Montenegro), Katja Schülke (HC Leipzig), Jana Krause (Thüringer HC), Ann-Cathrin Giegerich (BBM Bietigheim), Antje Lenz (Buxtehuder SV)

Rechtsaußen: Marlene Zapf (TuS Metzingen), Svenja Huber (Thüringer HC), Alexandra Mazzucco (HC Leipzig)

Rückraum: Susann Müller (Györi Eto/Ungarn), Isabell Klein (Buxtehuder SV), Anne Hubinger (HC Leipzig), Christine Beier (Füchse Berlin), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC), Anna Loerper (TuS Metzingen), Kim Naidzinavicius (Bayer Leverkusen), Laura Steinbach (Füchse Berlin), Nadja Nadgornaja (Thüringer HC), Shenia Minevskaja (TuS Metzingen), Saskia Lang (HC Leipzig), Xenia Smits (HSG Blomberg-Lippe), Franziska Mietzner (Thüringer HC)

Linksaußen: Angie Geschke (VfL Oldenburg), Natalie Augsburg (Füchse Berlin), Lone Fischer (Buxtehuder SV)

Kreis: Anne Müller (HC Leipzig), Anja Althaus (Vardar Skopje/Mazedonien), Julia Behnke (BBM Bietigheim), Luisa Schulze (HC Leipzig)


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.