Samstag, 08.11.2014

WM-Teilnahme in Katar

Auch Arabische Emirate verzichten

Einen Tag nach dem deutschen Vorrundengegner Bahrain haben auch die Vereinigten Arabischen Emirate ihren Verzicht auf die Teilnahme an der Handball-WM im kommenden Jahr in Katar bekannt gegeben.

Auch die Vereinigten Arabischen Emirate treten nicht bei der WM in Katar an
© getty
Auch die Vereinigten Arabischen Emirate treten nicht bei der WM in Katar an
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Wir haben dem Weltverband unseren Rückzug von der kommenden WM in Katar mitgeteilt", sagte Majed Sultan, der Exekutiv-Chef des nationalen Verbandes der Emirate, der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Während der Verband aus Bahrain für seinen Verzicht keine offiziellen Gründe mitteilte, erklärte Majed Sultan für die Emirate, die Mannschaft sei nicht gut genug vorbereitet.

Die Vereinigten Arabischen Emirate hätten in einer Gruppe mit Frankreich, Ägypten, Algerien, Schweden und Tschechien spielen sollen. Bahrain war in der deutschen Gruppe mit Dänemark, Polen, Russland und Argentinien. Der Weltverband IHF will am 21. November über eventuelle Nachrücker entscheiden.

Die Handball-Bundesliga im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Die SG Flensburg-Handewitt hat den Einzug ins Final Four der Champions League klar verpasst

Champions League: Flensburg scheitert im Viertelfinale an Skopje

Emir Kurtagic kann aufatmen

Gummersbach: "Noch haben wir nichts erreicht"

Christian Prokop glaubt noch an den THW Kiel und Flensburg

Prokop hat noch Hoffnung für Kiel und Flensburg


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.