Niederlage gegen Polen

DHB-Frauen verpassen Sieg in Kroatien

SID
Samstag, 11.10.2014 | 16:08 Uhr
Heine Jensen betreut die Frauen-Nationalmannschaft seit 2011
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Die deutschen Handballerinnen haben den Sieg beim hochkarätig besetzten Croatia Cup verpasst. Im abschließenden Spiel unterlag das Team von Bundestrainer Heine Jensen in Umag dem WM-Vierten Polen nach einer schwachen zweiten Halbzeit 24:33 (14:12).

Es war die erste Niederlage beim EM-Härtetest, zuvor hatte die deutsche Auswahl gegen Vizeweltmeister Serbien unentschieden gespielt und Gastgeber Kroatien klar bezwungen.

"Wir haben gesehen, dass wir noch immer an unserer Stabilität arbeiten müssen", sagte Jensen: "Unsere Leistung gegen Kroatien war sehr solide, und auch die ersten 30 Minuten gegen Polen waren in Ordnung. Aber nur eine gute Halbzeit reicht auf diesem Niveau nicht. Unser Ziel sind drei gute Spiele in der Vorrunde der EURO."

Schwache zweite Halbzeit

Gegen Polen sah es bis zur Pause nach einem weiteren deutschen Sieg aus, vor allem Laura Steinbach glänzte im linken Rückraum mit fünf Treffern in der ersten Viertelstunde. Nach dem Seitenwechsel fanden die Nationalspielerinnen des Deutschen Handballbundes (DHB) jedoch nicht mehr in die Partie und kassierten Tor um Tor. Überragende Spielerin aufseiten der Polen war Kinga Byzdra mit elf Toren, für Deutschland trafen Steinbach, Nadia Nadgornaja und Kerstin Wohlbold jeweils fünfmal.

Den Turniersieg sicherte sich unterdessen Kroatien durch einen 31:26-Erfolg gegen Serbien im abschließenden Spiel. Die Europameisterschaft findet vom 7. bis 21. Dezember in Kroatien und Ungarn statt.

Die Handball-Bundesliga der Damen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung