Sonntag, 05.10.2014

Nach Sieg über HC Erlangen

Kiel bleibt an Löwen dran

Rekordmeister THW Kiel bleibt in der Handball-Bundesliga Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen auf den Fersen. Die Zebras bezwangen die TSG Friesenheim 29:21 (13:8) und sind mit zwei Punkten Rückstand Zweiter. Marko Vujin erzielte als erfolgreichster Werfer sieben Treffer. Bei Friesenheim kam Philipp Grimm auf sechs Tore.

Der THW Kiel bleibt den Rhein-Neckar Löwen auf den Fersen
© getty
Der THW Kiel bleibt den Rhein-Neckar Löwen auf den Fersen

Auch HBW Balingen-Weilstetten bleibt in der Spitzengruppe. Die Schwaben bezwangen Aufsteiger HC Erlangen sicher 31:22 (16:9). Bester Torschütze war Mittelmann Martin Strobel mit sieben Treffern, für die Gäste aus Franken traf Nikolai Link sechsmal. Balingen rückte mit jetzt 11:7 Punkten auf den dritten Platz vor.

Altmeister VfL Gummersbach gewann unterdessen das Verfolgerduell gegen den SC Magdeburg 28:27 (14:13). Neben Keeper Carsten Lichtlein überragte Andreas Schröder mit zehn Treffern, für die Gäste war Robert Weber ebenfalls zehnmal erfolgreich.

Alle Infos zur HBL

Das könnte Sie auch interessieren
Der THW Kiel setzte sich gegen die Rhein-Neckar Löwen durch

Sieg bei den Löwen: Kiel im Viertelfinale der Champions League

Kim Eckdahl Du Rietz setzt sich im Zweikampf mit einem Kieler durch

User-Talk: Rhein-Neckar Löwen - THW Kiel

Djibril M'Bengue fällt sechs Monate aus

Stuttgart sechs Monate ohne M'Bengue


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.