Magdeburg und Füchse gewinnen

13 Treffer! Lindberg führt HSV zum Sieg

SID
Sonntag, 26.10.2014 | 20:11 Uhr
13 Treffer durfte Hans Lindberg gegen Bietigheim bejubeln
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Der frühere Champions-League-Sieger HSV Hamburg hat seinen Aufwärtstrend in der Bundesliga fortgesetzt. Der HSV setzte sich am Sonntag mit 34:28 (14:12) vor allem dank des überragenden Dänen Hans Lindberg bei Schlusslicht SG BBM Bietigheim durch und kletterte nach dem fünften Sieg in Serie mit nun 12:10 Punkten auf Platz sechs.

Der SC Magdeburg (13:7) festigte den fünften Tabellenrang durch ein 33:30 (16:11) gegen die HSG Wetzlar. Pokalsieger Füchse Berlin setzte sich 27:24 (13:15) gegen MT Melsungen durch und ist punktgleich mit Hamburg Siebter. Melsungen (10:12) fällt auf Platz zwölf zurück.

In Bietigheim war Hamburgs Linksaußen Lindberg kaum zu stoppen und kam schließlich auf 13 Treffer. Für Aufsteiger Bietigheim war es im elften Saisonspiel die zehnte Niederlage, die achte in Serie.

Magdeburgs bester Werfer war der Österreicher Robert Weber mit acht Toren, für die unterlegenen Wetzlarer war Steffen Fäth neunmal erfolgreich. Beim Berliner Erfolg nach Pausenrückstand überzeugte der Spanier Iker Romero mit sieben Toren.

Alles zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung