Croatia Cup in Umag

DHB-Frauen schlagen Kroatien

SID
Freitag, 10.10.2014 | 20:51 Uhr
Bundestrainer Heine Jensen kann zufrieden sein mit seinen Frauen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die deutschen Handballerinnen haben einen Tag nach dem Remis gegen Vizeweltmeister Serbien in ihrem zweiten Spiel beim Croatia Cup in Umag den ersten Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Bundestrainer Heine Jensen setzte sich gegen Gastgeber Kroatien souverän mit 26:20 (10:10) durch und hat nun sogar den Turniersieg selbst in der Hand.

Letzter Gegner ist am Samstag der WM-Vierte Polen, der gegen die Serbinnen 27:25 gewann. Deutschland reicht damit ein Unentschieden zum Triumph beim Croatia Cup. "Das war sehr positiv", sagte Jensen, "als Kroatien noch einmal ein bisschen aufgekommen ist, haben wir es geschafft, wieder die Ruhe zu finden. Das war ein Schritt in die richtige Richtung. Damit können wir weiterarbeiten. Wir haben noch immer Kleinigkeiten in Abwehr und Angriff, die wir verbessern müssen."

Rechtsaußen Svenja Huber vom Thüringer HC, die am Donnerstag in der Schlussminute mit zwei Treffern den Punkt gegen Serbien gerettet hatte, war mit sieben Treffern beste deutsche Werferin. Die Leipzigern Anne Müller traf fünfmal. Bei den Kroatinnen war Maja Sokac siebenmal erfolgreich.

Das Vier-Nationen-Turnier gilt als Härtetest für die Europameisterschaft in Kroatien. Jensen kann erstmals seit mehr als einem Jahr seine Bestbesetzung aufbieten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung