Handball

Holst erleidet Kreuzbandriss

SID
Wetzlar (mit Jens Tiedtke, l.) muss den Ausfall von Max Holst kompensieren
© getty

Die HSG Wetzlar muss rund ein halbes Jahr auf Linksaußen Max Holst verzichten. Der 25 Jahre Neuzugang vom TV Großwallstadt hat sich im Training einen Kreuzbandriss sowie einen Meniskusschaden im linken Knie zugezogen.

Holst, der 2012 gegen Island sein einziges A-Länderspiel bestritten hatte, wurde am Donnerstag in Köln operiert.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung