Handball

HSV und Schwalb streiten weiter

SID
Der Streit zwischen dem Hanburger SV und Martin Schwalb geht in die nächste Runde
© getty

Im Streit um die Kündigung von Ex-Trainer Martin Schwalb durch den Hamburger SV ist ein erster juristischer Einigungsversuch am Montag ohne Ergebnis geblieben.

Das Hamburger Arbeitsgericht setzte daraufhin einen weiteren Gütetermin für den 4. Dezember an.

Der letztjährige Champions-League-Sieger hatte sich von dem 51-Jährigen im Juli getrennt.

Schwalb erlitt unmittelbar darauf einen Herzinfarkt, ist aber wieder weitgehend genesen. Der Ex-Nationalspieler betreute die Hanseaten fast neun Jahre lang, von 2011 an bekleidete er auch das Amt des Geschäftsführers.

Alle Infos zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung