Handball

HSV verliert erneut

SID
Der HSV wartet noch auf seinen ersten Saisonsieg
© getty

Bundesliga-Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen hat vier Tage nach dem Erfolg beim Weltrekordspiel seinen fünften Sieg in Serie gefeiert. Der HSV kommt dagegen nicht in Tritt.

Allerdings benötigte der Vizemeister eine erhebliche Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte, um mit 32:27 (15:16) beim ehemaligen Rekordmeister VfL Gummersbach die Oberhand zu behalten. Andy Schmid erzielte elf Treffer für die Löwen.

Der HSV Hamburg, der am Samstag vor 44.189 Zuschauern in der Frankfurter Fußball-Arena den Löwen mit 26:28 unterlegen war, wartet dagegen weiter auf den ersten Saisonsieg.

Der ehemalige Champions-League-Gewinner verlor bei Kiel-Bezwinger HBW Balingen-Weilstetten mit 21:22 (11:11). Die Gastgeber verbesserten dagegen ihr Punktekonto auf 7:3 und sprangen auf den dritten Platz. Nationalspieler Martin Strobel erzielte sechs Tore für Balingen.

Alles zur Handball-Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung