Handball

Wetzlar muss auf Tiedtke verzichten

SID
Jens Tiedtke steht der HSG Wetzlar vorerst nicht zur Verfügung
© getty

Die HSG Wetzlar muss in den kommenden Wochen ohne Kapitän Jens Tiedtke auskommen. Dies teilte der Verein am Donnerstag mit.

Der 34-Jährige muss sich neurologischen Behandlungen unterziehen und kann daher nicht am Trainings- und Spielbetrieb der HSG teilnehmen.

Der Kreisläufer, der 2012 vom TV Großwallstadt nach Wetzlar gewechselt war, hatte sich 2006 wegen eines Tumors einer Gehirnoperation unterziehen müssen.

Die HSG Wetzlar im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung