Freilos für Hamburg und Berlin

SID
Dienstag, 15.07.2014 | 14:39 Uhr
Christian Gaudin ist der neue Trainer des HSV Handball
© getty

Die Füchse Berlin und der HSV Hamburg haben im EHF-Pokal als gesetzte Teams ein Freilos erhalten und müssen erst zur dritten Runde des Europapokal-Wettbewerbs antreten.

Die MT Melsungen startet als dritter deutscher Vertreter dagegen bereits in der zweiten Runde Mitte Oktober. Dies teilte die Europäische Handball-Föderation (EHF) am Dienstag mit. Die Auslosung findet am 22. Juli statt.

Alle Infos zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung