Handball

Brand erneuert Kritik

SID
Heiner Brand hat seine Kritik an der Nachwuchsförderung erneuert
© getty

Der frühere Handball-Bundestrainer Heiner Brand hat seine Kritik an der Nachwuchsförderung in der Bundesliga bekräftigt. "Ich stehe diesem Verhalten einiger Vereine und auch der Geschäftsführung der HBL sehr kritisch gegenüber", sagte der 61-Jährige.

Dies sprach Brand in einem Interview mit "T-Online.de" an. Seit Längerem bemängelt der Weltmeistertrainer von 2007 vor allem die fehlende Quote für deutsche Nationalspieler aus dem Nachwuchsbereich.

Die Hoffnung auf eine erfolgreiche Zukunft sei aber weiter da: "Wir haben einige überragende Nachwuchstalente in Deutschland. Mit denen muss konsequent weitergearbeitet werden". Sollten sie an "das Bundesliga- und internationale Niveau herangeführt werden", traut Brand der Nationalmannschaft zu, "in absehbarer Zeit wieder erfolgreich vorne mitzuspielen".

Positiv sieht Brand den harten Wettbewerb zwischen dem THW Kiel und den Rhein-Neckar Löwen um den Meistertitel: "Ein Zweikampf tut der Liga sehr gut. Wenn der THW mit null Verlustpunkten durchläuft, ist das kein gutes Zeichen. Insofern ist das Duell zwischen den Kielern und den Löwen gut."

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung