Sonntag, 16.03.2014

Champions League der Frauen

Thüringen verpasst Final Four

Die Handballerinnen des deutschen Meisters Thüringer HC haben das Final Four der Champions League verpasst. Der THC verlor beim dänischen Vertreter FC Midtjylland mit 20:26 (10:15) und beendete die Hauptrunde damit als Tabellendritter der Gruppe 1.

Dem Thüringer HC fehlte im hohen Norden das nötige Glück
© getty
Dem Thüringer HC fehlte im hohen Norden das nötige Glück
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Für das Final Four am 4./5. Mai in Budapest qualifizierten sich Vardar Skopje und Midtjylland. Aus der Gruppe 2 kommen Titelverteidiger Györi ETO/Ungarn und Buducnost Podgorica mit der deutschen Nationaltorhüterin Clara Woltering dazu.

Thüringen hoffte vergeblich auf Schützenhilfe aus Schweden. Hätte IK Sävehof am Sonntagabend bei Vardar Skopje gewonnen, wäre der THC als Tabellenzweiter nach Budapest gefahren.

Allerdings verlor Sävehof mit 18:24 (9:11). Der THC zeigte am Sonntag in Dänemark eines seiner schlechteren Saisonspiele. Zwischen der 20. und der 35. Minute blieb der Bundesliga-Spitzenreiter ohne Torerfolg. Ab Mitte der zweiten Hälfte lief es besser für den THC, doch immer wieder war die frühere deutsche Nationalspielerin Sabine Englert im Tor des FC Midtjylland Endstation für die THC-Angreiferinnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Mattias Andersson wollte ursprünglich schon nach diesem Jahr seinen Abschied nehmen

Flensburgs Torwart Andersson hört 2018 auf

Bennet Wiegert fährt mit seinem Team einen wichtigen Sieg ein

Magdeburg vorerst auf Platz vier

Am kommenden Spieltag kommt es zum Duell zwischen Flensburg und den Löwen

Rhein-Neckar Löwen als Spitzenreiter zum Gipfel


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.