Europapokal der Frauen

Thüringer HC und Buxtehude siegen

SID
Samstag, 08.02.2014 | 19:55 Uhr
Die Frauen von Buxtehude stehen im Viertelfinale des Pokalsieger-Cups
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Frauenhandball-Meister Thüringer HC und der Buxtehuder SV haben im Europapokal am Samstag Siege gefeiert, Bayer Leverkusen dagegen steht vor dem Aus.

Der Double-Gewinner THC bezwang im zweiten Spiel der Champions-League-Hauptrunde den dänischen Meister FC Midtjylland mit 26:24 (10:14) und verbuchte seinen ersten Sieg. Das Auftaktspiel bei Vardar Skopje (Mazedonien) hatte die Mannschaft von Trainer Helmut Müller 25:31 verloren.

Buxtehude erreichte derweil mit einer erstaunlichen Aufholjagd doch noch das Viertelfinale des Europapokals der Pokalsieger. Der Bundesliga-Vierte bezwang den ungarischen Vertreter Erd Handball Club im Rückspiel mit 31:22 (16:12) und machte damit die neun Tore Rückstand aus dem Hinspiel (23:32) wett. Aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore schaffte es Buxtehude in die Runde der letzten Acht.

Eine ähnlich starke Leistung im Rückspiel benötigt Leverkusen. Die Bayer-Frauen verloren ihr Hinspiel im EHF-Cup-Achtelfinale beim slowakischen Vertreter HK Michalovce 27:33 (14:16).

Alles zum Buxtehuder SV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung