Montag, 13.01.2014

Vertragsverlängerung in Wetzlar

Wandschneider bis 2017

Bundesligist HSG Wetzlar hat den Vertrag mit Trainer Kai Wandschneider vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2017 verlängert.

Kai Wandschneider leistet gute Arbeit in Wetzlar
© getty
Kai Wandschneider leistet gute Arbeit in Wetzlar

. Das gaben die Hessen am Montag bekannt. Der 54-Jährige hatte im März 2012 die Nachfolge des entlassenen Gennadij Chalepo angetreten und die HSG in der darauffolgenden Spielzeit auf den siebten Tabellenplatz geführt.

"Wir freuen uns sehr, dass wir langfristig mit Kai Wandschneider planen können", sagte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp: "Kai ist ein ausgewiesener Fachmann, der Handball liebt und lebt. Dass die HSG Wetzlar in der abgelaufenen Saison mit Tabellenplatz sieben das beste sportliche Abschneiden ihrer Erstliga-Geschichte feiern durfte, ist allen voran seiner akribischen Arbeit zu verdanken."

Und Wandschneider selbst erklärte: "Dies ist ein enormer Vertrauensbeweis von Aufsichtsrat und Geschäftsführung, für den ich sehr dankbar bin. Ich fühle mich unheimlich wohl in Mittelhessen. Wir haben in den zurückliegenden Monaten alle hart gearbeitet - auf und abseits des Parketts - und werden das auch weiterhin tun, um das Optimum aus den vorhandenen Möglichkeiten herauszuholen."

Kai Wandschneider im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Kai Wandschneider muss länger auf Kapitän Philipp Pöter verzichten

HSG Wetzlar vier Wochen ohne Spielmacher Pöter

Wetzlar hat mit dem montenegrinischen Nationalspieler verlängert

Wetzlar verlängert mit Cavor

Erlingur Richardsson und die Füchse Berlin festigten den zehnten Tabellenplatz

Füchse Berlin festigen Platz vier


Diskutieren Drucken Startseite
Top 3 gelesene Artikel - Handball
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.