Vier-Nationen-Turnier in Deutschland

Island vor dem Turniersieg

SID
Samstag, 04.01.2014 | 17:11 Uhr
Island hatte gegen Österreich nur in der ersten Halbzeit wirklich Mühe
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die isländische Nationalmannschaft steht beim Vier-Nationen-Turnier des Deutschen Handballbundes vor dem Gesamtsieg. Der Olympia-Zweite von 2008 bezwang Österreich am zweiten Spieltag in Krefeld mit 30:22 (11:11).

Nach dem Auftakterfolg gegen Russland (35:34) genügt Island am Sonntag in Oberhausen gegen die deutsche Mannschaft damit schon ein Punkt zum Turniererfolg.

Die DHB-Auswahl trifft nach der Auftaktniederlage gegen Österreich (28:29) in ihrem zweiten Spiel am Samstag in Krefeld auf Russland. Sollte die Mannschaft von Bundestrainer Martin Heuberger gegen den WM-Siebten nicht gewinnen, stünde Island sogar vorzeitig als Turniersieger fest.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung