Heuberger vor WM-Quali-Auslosung

"Haben keinen Wunschgegner"

SID
Donnerstag, 23.01.2014 | 12:55 Uhr
Nur der Sieger des im Juni anstehenden Duells sichert sich das Ticket für die WM
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Handball-Bundestrainer Martin Heuberger hat bei der Auslosung der WM-Qualifikation am Sonntag keinen Wunschgegner. "Sicherlich haben einige Teams bei der Europameisterschaft einen starken Eindruck hinterlassen, aber wir nehmen, was kommt. Einen Wunschgegner gibt es nicht", sagte Heuberger dem "SID".

Weil das deutsche Team bei der Auslosung in Topf 2 eingeteilt wurde, droht in den Ausscheidungsspielen für die WM 2015 in Katar ein starker Gegner wie Polen, Island, Ungarn oder Schweden.

Die möglichen Kontrahenten der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) sind die Mannschaften, die bei der EM in Dänemark die Plätze fünf bis 13 belegen. Heuberger erwartet eine "schwere, aber lösbare" Aufgabe.

"Wir haben Respekt, aber keine Angst. Außerdem sind wir für die Teams aus Topf 1 sicherlich auch nicht gerade ein Wunschgegner", sagte der 49-Jährige. Hin- und Rückspiel werden im Juni ausgetragen. Nur der Sieger qualifiziert sich für die WM.

Die Lostöpfe in der Übersicht:

Lostopf 1: Island, Polen, Schweden, Ungarn, Mazedonien, Russland, Österreich, Weißrussland, Serbien

Lostopf 2: Norwegen, Tschechien, Montenegro, Deutschland, Bosnien-Herzegowina, Griechenland, Litauen, Rumänien, Slowenien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung