Mittwoch, 20.11.2013

SC Magdeburg nach Debakel gegen Melsungen

Fans fordern Rauswurf von Carstens

Nach dem 19:29-Debakel am Dienstag gegen MT Melsungen brennt beim SC Magdeburg der Baum. Mit lauten Pfiffen wurde die Mannschaft in die Kabine verabschiedet, die Zuschauer skandierten "Carstens raus"-Rufe gegen Coach Frank Carstens.

Ob Frank Carstens Trainer der Magdeburger bleibt, ist noch unklar
© getty
Ob Frank Carstens Trainer der Magdeburger bleibt, ist noch unklar

Nach 15 Spieltagen stehen die Magdeburger auf einem enttäuschenden neunten Tabellenplatz. Bereits seit Wochen beklagen die Fans die Leistungen der Mannschaft. Die zweistellige Niederlage gegen Melsungen brachte das Fass zum Überlaufen: Die Fans in der Getec-Arena forderten lautstark den Rauswurf des Trainers.

Dass die Anhängerschaft die Schuld bei ihm sucht, kann Carstens verstehen. " Ich habe Verständnis dafür, dass man in einer solchen Situation frustriert ist und einen Schuldigen sucht oder einen Verantwortlichen. Und ich bin verantwortlich für die Leistung der Mannschaft", zeigte sich der 42-Jährige selbstkritisch.

Schwierige Personalsituation

Carstens benannte aber auch andere Gründe für die sportliche Talfahrt: "Wenn wir die Gesamtserie nehmen, ist die Personalsituation zumindest in großem Maße mit dafür verantwortlich." Derzeit fehlen mit Marko Bezjak, Andreas Rojewski, Yves Grafenhorst, Bartosz Jurecki und Kjell Landsberg gleich fünf wichtige Spieler.

Obwohl die Partien der Magdeburger im Schnitt über 5000 Zuschauer anziehen, holte man bisher nur 1,14 Punkte pro Heimspiel. Das Debakel gegen Melsungen war der vorläufige Höhepunkt des schwachen Saisonverlaufs. "Wir haben in der zweiten Halbzeit ein schlechtes Spiel abgeliefert und sind gefordert das abzustellen. Mit der Leistung kann niemand einverstanden sein", betonte Carstens.

Nach zuletzt vier Niederlagen in fünf Partien steht Magdeburg nun im Niemandsland der Tabelle. "Es wird eine Menge berechtigter Kritik kommen", prophezeite Carstens, der sich in Durchhalteparolen flüchtet: "Der erste Schritt ist die Lage zu analysieren. Der zweite Schritt, wie wir es verbessern."

SC Magdeburg im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.