HBL - 13. Spieltag

Füchse siegen ohne Mühe

Von SPOX
Samstag, 09.11.2013 | 13:53 Uhr
Drasko Nenadic zeigten mit Flensburg eine bärenstarke Leistung
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Am 13. Spieltag feiern die Füchse Berlin einen lockeren 34:19-Sieg gegen den TV Emsdetten. Im ersten Durchgang ist Silvio Heinevetters Kasten wie vernagelt. Balingen-Weilstetten und Melsungen teilten die Punkte.

Füchse Berlin - TV Emsdetten 34:19 (14:6) BOXSCORE

Schon nach etwas mehr als acht Minuten hieß es 6:1 für den Favoriten. Nationaltorhüter Silvio Heinevetter zeigte im ersten Durchgang sein ganzes Können und zog den Gästen mit zahlreichen Paraden den Zahn. Auch die 6-0-Deckung der Gastgeber stand kompakt und ermöglichte dem TVE nur wenige leichte Würfe. So gelangen Emsdetten bis zu Pause lediglich sechs Treffer.

Weil die Füchse in der Deckung dann nicht mehr so intensiv agierten wie in den ersten 30 Minuten, kam der TV im zweiten Durchgang zwar zu mehr erfolgreichen Abschlüssen, doch die Führung der Gastgeber war nie auch nur ansatzweise in Gefahr. Eine Viertelstunde vor Ende stand es bereits 25:12. Heinevetter ließ zudem erst in der 48. Spielminute den ersten Siebenmeter-Treffer der Gäste zu.

Beste Werfer bei den Füchsen waren Colja Löffler, Fabian Wiede und Paul Drux mit jeweils fünf Toren. Bei den Gästen hatten Faruk Halilbegovic und Uros Paladin die gleiche Ausbeute.

HBW Balingen-Weilstetten - MT Melsungen 28:28 (13:15) BOXSCORE

Frisch Auf Göppingen - ThSV Eisenach (Sa., 20.15 Uhr)

Rhein-Neckar Löwen - Bergischer HC (So., 15 Uhr)

TSV Hannover-Burgdorf - THW Kiel (So., 15 Uhr)

SC Magdeburg - HSG Wetzlar (So., 17.15 Uhr)

GWD Minden - VfL Gummersbach (So., 17.15 Uhr)

SG Flensburg-Handewitt - HSV Hamburg (So., 20.15 Uhr)

TBV Lemgo - TuS N-Lübbecke (Mi., 19 Uhr)

Alles zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung