EHF-Pokal, Hinspiel

Füchse bangen um Gruppenphase

SID
Mittwoch, 20.11.2013 | 21:02 Uhr
Silvio Heinevetter erwies sich als starker Rückhalt der Füchse
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Die Füchse Berlin müssen bei ihrem Debüt um den Einzug in die Gruppenphase des EHF-Pokals bangen.

Im Hinspiel der dritten Runde kam das Team von Trainer Dagur Sigurdsson gegen den weißrussischen Vertreter HC Brest Meschkow nur zu einem knappen 22:20 (8:10)-Erfolg. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang zogen die Füchse zwischenzeitlich sogar auf fünf Treffer davon (19:14), büßten das komfortable Polster aber wieder ein.

Bester Werfer der Berliner, die erstmals am EHF-Pokal teilnehmen, war Konstantin Igropulo mit sechs Toren. Nationalkeeper Silvio Heinevetter erwies sich vor 3721 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle als starker Rückhalt der Hauptstädter.

Am 30. November reisen die Füchse zum Rückspiel in die weißrussische Stadt an der polnischen Grenze. Der zweite deutsche Vertreter, Europacup-Debütant TSG Hannover-Burgdorf, greift am Samstag gegen die Kadetten Schaffhausen aus der Schweiz ins Geschehen ein.

Der EHF-Pokal im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung