Löwen und Barcelona sind weitere Optionen

Kiel ist bei Gensheimer optimistisch

SID
Mittwoch, 09.10.2013 | 14:19 Uhr
Jubelt im nächsten Jahr womöglich nicht mehr für die Löwen: Uwe Gensheimer
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Geschäftsführer Klaus Elwardt vom Handball-Rekordmeister THW Kiel sieht sich im Werben um Nationalspieler Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen) in einer guten Position.

"Der THW ist eine Adresse und da brauchen wir uns nicht zu verstecken. Und wenn man Titel gewinnen will, dann geht das auch immer bei uns", sagte Elwardt bei Sport1.fm. Dass der THW dem 26-Jährigen das finanziell lukrativste Angebot vorgelegt hat, bezweifelt Elwardt. "Ich glaube, wir sind nicht der Krösus der Liga, sondern müssen auch sehen, dass wir immer wirtschaftlich zurechtkommen", sagte der 57-Jährige: "Da gibt es andere Vereine, die sicherlich mehr können."

Gensheimer hatte am Dienstag in einem Interview der Handball-Woche bestätigt, dass er sich zwischen seinem bisherigen Verein, dem FC Barcelona und Kiel entscheiden werde. Am Saisonende läuft der Vertrag des Weltklasse-Linksaußen bei den Löwen aus.

Der THW Kiel im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung