EM-Qualifikation gegen Russland

Handballerinnen verpassen Sieg

SID
Sonntag, 27.10.2013 | 17:16 Uhr
Die deutsche Nationalmannschaft musste sich Russland diesmal knapp geschlagen geben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
SoLive
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die ersatzgeschwächten deutschen Handballerinnen haben in der EM-Qualifikation eine weitere Überraschung gegen Rekord-Weltmeister Russland verpasst.

Das Team von Trainer Heine Jensen unterlag in Astrachan 28:29 (11:13) und kassierte nach dem 32:27-Auftaktsieg am Mittwoch die erste Niederlage im zweiten Quali-Spiel.

Dabei erwischte die DHB-Auswahl einen guten Start und führte zu Ende der ersten Halbzeit noch 10:9. Erst ein 4:0-Lauf der Russinnen danach und ein weiterer Zwischenspurt nach der Pause entschieden das Spiel zugunsten der Favoritinnen. Erfolgreichste Werferin für Deutschland war Susann Müller mit neun Toren.

In der Qualifikation für die EM im kommenden Jahr in Kroatien und Ungarn (7. bis 21. Dezember) spielt das DHB-Team zudem gegen Mazedonien (11./12. und 14./15. Juni 2014). Um das Ticket für die EURO zu lösen, muss die deutsche Auswahl mindestens Platz zwei in der Dreiergruppe belegen. Die Spiele gegen Russland dienen zudem als Vorbereitung auf die WM im Dezember in Serbien.

Die Frauen Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung