Handball

Vierte Knie-OP: Carlen verlässt den HSV Hamburg

SID
Konnte seit seinem Wechsel kein einziges Spiel für den CL-Sieger absolvieren: Oscar Carlen
© getty

Der schwedische Handball-Nationalspieler Oscar Carlen verlässt nach zahlreichen Knieverletzungen den HSV Hamburg und kehrt vorerst in seine Heimat zurück.

Wie der Champions-League-Sieger mitteilte, wird sich der 25 Jahre alte Rückraumspieler in Ystad zum vierten Mal am rechten Knie operieren lassen. Seit seinem Wechsel von der SG Flensburg-Handewitt im Sommer 2011 hat Carlen noch kein Spiel für die Hamburger bestritten. Ob und wann der Linkshänder zurückkehrt, ließ der HSV offen.

"Es ist eine sehr schwere Entscheidung. Ich habe in den letzten Jahren in Hamburg viele gute Freunde gefunden und mich immer wohl gefühlt. Jetzt muss ich aber an meine Gesundheit denken", sagte Carlen.

In den kommenden Monaten will er sich Gedanken um seine berufliche Zukunft machen. "Jetzt geht es nicht nur um meine Karriere als Handballer, sondern auch um Alternativen für meine Zukunft", so Carlen.

Alles zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung