Schwede erwägt Karriereende

Vierte Knie-OP: Carlen verlässt den HSV Hamburg

SID
Sonntag, 01.09.2013 | 18:08 Uhr
Konnte seit seinem Wechsel kein einziges Spiel für den CL-Sieger absolvieren: Oscar Carlen
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Der schwedische Handball-Nationalspieler Oscar Carlen verlässt nach zahlreichen Knieverletzungen den HSV Hamburg und kehrt vorerst in seine Heimat zurück.

Wie der Champions-League-Sieger mitteilte, wird sich der 25 Jahre alte Rückraumspieler in Ystad zum vierten Mal am rechten Knie operieren lassen. Seit seinem Wechsel von der SG Flensburg-Handewitt im Sommer 2011 hat Carlen noch kein Spiel für die Hamburger bestritten. Ob und wann der Linkshänder zurückkehrt, ließ der HSV offen.

"Es ist eine sehr schwere Entscheidung. Ich habe in den letzten Jahren in Hamburg viele gute Freunde gefunden und mich immer wohl gefühlt. Jetzt muss ich aber an meine Gesundheit denken", sagte Carlen.

In den kommenden Monaten will er sich Gedanken um seine berufliche Zukunft machen. "Jetzt geht es nicht nur um meine Karriere als Handballer, sondern auch um Alternativen für meine Zukunft", so Carlen.

Alles zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung