Im gegenseitigen Einvernehmen

HSV und Rost beenden Zusammenarbeit

SID
Montag, 02.09.2013 | 13:37 Uhr
Frank Rost wurde nach sechs Wochen wegen anhaltender Meinungsverschiedenheiten freigestellt
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Jetzt ist es amtlich: Der HSV Hamburg und Geschäftsführer Frank Rost haben ihre Zusammenarbeit im gegenseitigen Einvernehmen beendet.

Wie der Champions-League-Sieger am Montag mitteilte, habe der Klub den ehemaligen Fußball-Profi nun auch offiziell von seinen Aufgaben entbunden.

Rost war von den Hanseaten nach einer Tätigkeit von nur sechs Wochen am 13. August wegen anhaltender Meinungsverschiedenheiten freigestellt worden.

Der HSV und sein Präsident Matthias Rudolph entschuldigten sich in der kurzen schriftlichen Stellungnahme für die nach der Trennung getätigten Aussagen über die Arbeitsweise von Rost und die persönlichen Angriffe gegen seine Person in den Medien. Rudolph hatte Rost in der Öffentlichkeit massiv kritisiert und ihm vereinsschädigendes Verhalten vorgeworfen.

Der 2. Spieltag der HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung