Hanning stinksauer auf seine Füchse

SID
Samstag, 31.08.2013 | 13:09 Uhr
Pavel Horak und seine Füchse Berlin sind derzeit noch nicht wirklich in Form
© getty

Die Champions-League-Qualifikation gegen Hamburg vermasselt, am 1. HBL-Spieltag 23:28 in Melsungen verloren: Für die Füchse Berlin lief es bisher mäßig. Nun hat Manager Bob Hanning die Mannschaft kritisiert.

"Nicht nur die zweite Halbzeit war schlecht. In der ersten Halbzeit haben wir ein Jugend-Wurftraining veranstaltet und Bälle einfach weggeworfen. Das war unprofessionell", wetterte Hanning in der "B.Z.".

Besonders das Auftreten der Führungsspieler war dem 45-Jährigen ein Dorn im Auge. "Von Jaszka, Romero und Igropulo muss deutlich mehr kommen", schimpfte Hanning.

Am Sonntag erwartet der gebürtige Essener im Heimspiel gegen den Aufsteiger ThSV Eisenach eine deutliche Leistungssteigerung: "Die Spieler müssen begreifen, dass die Bundesliga kein Geschenk ist."

Alles zur HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung