HBL-Bundesliga, 28. Spieltag

Göppingens Serie reißt in Wetzlar

Von Felix Götz
Freitag, 12.04.2013 | 23:21 Uhr
Neben Kevin Schmidt (10) war Steffen Fäth (Bild) mit sechs Treffern der Mann des Spiels
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Frisch Auf Göppingen hat am 28. Spieltag der Handball-Bundesliga mit 27:30 bei der HSG Wetzlar verloren. Für die Mannschaft von Trainer Velimir Petkovic war es die erste Niederlage nach zuletzt sechs Liga-Siegen in Serie.

HSG Wetzlar - Frisch Auf Göppingen 30:27 (12:14)

Tore: Schmidt (10), Fäth (6), Reichmann (5), Fridgeirsson, Tiedtke (beide 2), Mraz, Hahn, Harmandic, P. Müller, M. Müller (alle 1) für Wetzlar - Rnic (8), Horak (7), Haaß, Späth (beide 3), Kneule, Schöne, Schubert (alle 2) für Göppingen

Dabei war Frisch Auf im ersten Durchgang in der RITTAL-Arena das bessere Team. Doch im zweiten Durchgang verloren die Schwaben den Faden.

Auch, weil Wetzlars Kevin Schmidt mit insgesamt zehn Toren (davon drei Siebenmeter) groß aufspielte. Göppingen ist nun Zehnter, Wetzlar Achter.

Der 28. Spieltag in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung