Doch keine Verpflichtung

Füchse holen Nagy: Alles nur ein Scherz

SID
Montag, 01.04.2013 | 16:12 Uhr
Laszlo Nagy gewann mit Barcelona alle wichtigen Titel - in der Nationalmannschaft ist er der Star
© getty
Advertisement
National Rugby League
Live
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Am 1. April gaben die Füchse Berlin den Transfercoup bekannt: Der ungarische Nationalspieler Laszlo Nagy werde den Verein mit kommender Saison verstärken. Nun das Dementi: Alles nur ein Scherz!

April, April: Am Montag wurde verkündet, dass der 32-Jährige in Berlin einen Zweijahresvertrag bis 2015 unterschrieb. "Ich habe in meiner Karriere viele Jahre in Ungarn und Spanien gespielt, ich freue mich auf die Herausforderung, nun auch in der stärksten Liga der Welt spielen zu dürfen", so Nagy.

Der Linkshänder war zwölf Jahre lang beim FC Barcelona und pflege beste Kontakte zu den Füchsen Iker Romero und Konstantin Igropulo. "Iker und Tino haben mir von den Füchsen und der Stadt erzählt und mich von dem Projekt begeistert", sagte der 2,09 m große Nagy. Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning sagte: "Ich freue mich auf einen großen Namen des Handballs an der Spree."

Nun meldeten die Füchse auf ihrer Homepage: "In der Tat hat Nagy uns beim Spiel gegen die SG Flensburg-Handewitt verstärkt, aber lediglich als Zuschauer. Am heutigen 2. April kommt daher das offizielle Dementi der gestrigen Meldung." Scherz gelungen!

Die aktuelle Tabelle der HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung