Kneer trifft sieben Mal ins Tor

EHF-Pokal: Magdeburg gewinnt deutsches Duell

Von Ruben Zimmermann
Sonntag, 21.04.2013 | 20:44 Uhr
Bjarte Myrhol wehrte sich mit acht Treffern gegen die drohende Niederlage, es reichte aber nicht ganz
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Live
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Der SC Magdeburg hat das Viertelfinal-Hinspiel im EHF-Pokal gegen die Rhein-Neckar-Löwen mit 31:28 (16:12) gewonnen. Vor 3.142 in der heimischen GETEC Arena war Stefan Kneer mit sieben Toren bester Werfer der Gastgeber.

Die Magdeburger verspielten in der Schlussphase einen noch deutlicheren Sieg. Mitte der zweiten Halbzeit hatte der zehnfache DDR-Meister bereits einen Sieben-Tore-Vorsprung, konnten diesen allerdings nicht halten.

Allen voran Bjarte Myrhol, der mit acht Treffern bester Werfer der Gäste war, sorgte dafür, dass die Löwen im Rückspiel am Samstag nun noch immer eine realistische Chance auf das Erreichen des Final Four in Nantes haben. Für die siegreichen Magdeburger trafen Stefan Kneer (7) und Robert Weber (6) am häufigsten.

Für die Magdeburger war es der erste Sieg gegen die Löwen in dieser Spielzeit. In der Bundesliga gab es ein 20:20 und eine deutliche 22:30-Auswärtsniederlage. Außerdem warfen die Rhein-Neckar-Löwen den SC durch ein 34:33 aus dem DHB-Pokal.

Der EHF-Pokal im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung