Handball

Knochenmarktransplantation bei Meffle beendet

SID
Arnulf Meffle hat eine wichtige Etappe auf dem Weg zur Gesundung erfolgreich zurückgelegt
© Getty

Der an Leukämie erkrankte ehemalige Handball-Nationalspieler Arnulf Meffle hat eine wichtige Etappe auf dem Weg zur Gesundung erfolgreich zurückgelegt.

In der Uniklinik Heidelberg ist nach Chemotherapie und Bestrahlung die Knochenmarktransplantation beim Weltmeister von 1978 abgeschlossen worden.

Für Meffle war in der Aktion "Handballer für Handballer" der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) ein Spender gefunden worden. "Die Stammzellspende bedeutet die Chance auf ein neues und normales Leben", hatte Meffle erklärt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung