Handball

Kiel bleibt Rhein-Neckar Löwen auf den Fersen

SID
Filip Jicha war der überragende Mann und erzielte zwölf Treffer beim Sieg gegen Minden
© getty

Rekordmeister THW Kiel bleibt in der Handball-Bundesliga dem Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen auf den Fersen. Der Titelverteidiger gewann beim Aufsteiger GWD Minden mit 36:32.

Damit verkürzte man den Abstand auf einen Punkt (37:5). Die Löwen (38:4) hatten bereits am Mittwoch mit einem Sieg bei der HSG Wetzlar vorgelegt.

Überragende Kieler waren der frühere Welthandballer Filip Jicha mit zwölf Toren und Niclas Ekberg, der zehnmal traf. Für Minden erzielte Aleksandar Svitlica neun Tore. Bereits am Dienstag (20.15 Uhr) empfängt der THW Kiel den Tabellenvierten Füchse Berlin zum Verfolgerduell.

Die aktuelle Tabelle der HBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung